Induction heating masthead image
Ambrell Masthead Image
Induktionslöten Bild

Induktives Schrumpfen

Moderne Induktionsanlagen von Ambrell bieten die erforderliche Geschwindigkeit, Genauigkeit und Wiederholbarkeit zur Montage qualitativ hochwertiger Verbindungsstücke beim induktiven Schrumpfen und Dehnen. Mit einem sachgemäß konstruierten Induktor kann die Induktionserwärmung Bohrlöcher homogen erwärmen und dadurch eine genau reproduzierbare Dehnung erzeugen. Induktive Erwärmung liefert zuverlässige, wiederholbare, berührungsfreie und energieeffiziente Wärme in kürzester Zeit. Die zur Aufschrumpfung von Metallen üblicherweise verwendeten Induktionsanlagen haben Leistungen zwischen 1 und 20 kW, je nach Werkstück und Anwendungsanforderungen.

Kontakt

Anwendungen: Induktives Aufschrumpfen

Ambrell bietet zahlreiche Anwendungsbeispiele. Klicken Sie auf die Anwendung, an der Sie interessiert sind. Melden Sie an, sich um über die ausgewählte Anwendung nachzulesen

Shrink fitting an aluminum tube for an optical system

With an EASYHEAT 2 kW induction heating system, the aluminum tube heated to the required temperature within 30 seconds. Shrink fitting then took place.

Shrink fitting an aluminum motor housing for the automotive industry

Induction heating is fast, presents significant energy savings over an electric oven, requires a more modest footprint than an oven and can be easily integrated into an automated process

Shrink fitting an aluminum hub to enable a steel bushing to be inserted

The client currently uses an electric oven and the heating time is two hours, so at 60 seconds, the time savings with induction is very significant

Shrink-fitting a gear securely on a shaft (automotive)

The customer was using a torch, which can lead to inconsistent part quality. Induction's precise heating means the client can count on consistent results in their process

Shrink-fitting an aluminum motor housing

The customer was using a cold press, but it was creating part defects. This was resolved with induction heating: the process took just two minutes compared to 40 minutes and they were able to achieve their targeted production rate.

Heating a stainless steel sleeve for industrial washers

The customer currently uses electric ovens that run 24 hours a day, 5 days per week and their primary concern is to save on the energy cost of heating the parts in the ovens. 

Shrinkfitting a steel mud pump liner

A twenty-turn helical coil is used to heat the chain. The chain is fed through the coil at a rate of 1 meter per minute to reach the desired 1760 ºF (960 ºC) for the tempering process... 

Shrink fit a steel gear onto a steel gear motor shaft

A four-turn helical internal coil is used to heat the gear bore. The coil is inserted into the gear bore and power is applied for 90 seconds to reach the required 400 ºF (204 ºC) and expand the gear bore...

Shrink-fitting a carbide ring into a valve seat

A three turn helical coil is used to heat the steel valve seat. The steel valve seat is placed in the coil and heated for 50 seconds to enlarge the center hole & drop the carbide ring in for the shrink-fitting process.

Shrink-fitting auto turbo charger impeller blades onto an aluminum shaft

Induction heating provides repeatable results, reduced cycle time, lower consumables cost and even distribution of heating

shrink-fitting aluminum pulley to insert inner bearing

A three turn helical coil is used to heat the aluminum pulley. The pulley is heated to 464 ºF (240 ºC) in 20 seconds to expand the inner diameter and then the inner bearing is inserted to form the completed part.

shrink-fitting an assembled wrist pin into a connecting rod

Induction heating provides more accurate control of heat vs a flame burner, it heats only the knuckle, not the whole part, it prevents discoloring due to lower temperature used and increases productivity due to repeatability & ease of operation. A foot pedal & timer is used.

Shrink-fitting a cast iron rocker arm assemblies

A four-turn helical coil heats the ring at one end of the assembly. The coil is designed to concentrate the field towards the center of the assembly where the thermal mass is greatest.

Shrink fit a motor shaft and roller

Processing with induction heat saves power and time. The complete tube does not have to reach the desired temperature as it does when heating with an oven. Being able to selectively heat a zone allows for a much quicker transfer of heat.

Shrink-fitting a Camshaft Gear

Heating a camshaft gear with a bore size of 1.630" to shrink fit over a steel shaft that has a diameter of 1.632". A temperature of 500F is required for the gear to expand 0.002" in order to slip over the shaft.

Shrink-fitting a Fuel Pump Housing and Inserts

To heat an aluminum fuel pump housing measuring 8" x 4 1/2" x 3 1/2" to 375F, allowing steel parts to be inserted.

Shrink fit a carbon graphite ring insert into an outer steel band

Induction heating provides a highly effective joint, accurate & repeatable heat, precise control of cycle times, uniform and repeatable results and hands-free heating that involves no operator skill for manufacturing

411-0169-05

Induktionserwärmung

Induktionserwärmung ist eine schnelle, effiziente, genaue, wiederholbare und kontaktlose Methode, um Metalle oder andere Stromleiter-Materialien zu erwärmen. Das Material kann ein Metall wie Stahl, Kupfer, Aluminium oder Messing sein oder auch ein Halbleiter wie Karbon, Graphit oder Silikon-Karbid. Um nichtleitende Materialien wie Kunststoffe oder Glas zu erwärmen, wird die Induktion verwendet, um einen Stromleiter-Suszeptor wie Graphit zu erwärmen, der dann seinerseits die Wärme auf das nichtleitende Material überträgt.

Lesen Sie unsere vierseitige Broschüre “Über Induktionserwärmung”.

 

Broschüre Downloaden

 

induktoren

Induktive Erwärmung: Induktoren

 

Eine Induktionsspule ist eine Komponente der Induktionserwärmungsanlage, die definiert, wie effektiv und effizient Ihr Werkstück erwärmt wird.

Bitte lesen Sie unsere Informationsbroschüre, in der die Grundlagen der Induktoren und ihr Design erklärt werden.

 

Broschüre Downloaden

 

Bei den meisten Anwendungen geht es um einen Schaft mit einem gegebenen Außendurchmesser und ein weiteres Teil, wie eine Ritzel, einen Lenkzapfen oder eine Unterlegscheibe mit einer Lochbohrung. Ambrell bietet auch Lösungen für das induktive Aufschrumpfen von Zahnraden. Diese Art Montage gibt es in zahlreichen Formen, die sich durch die Toleranz (Freiraum) zwischen beiden Teilen unterscheiden. Aufschrumpfverfahren werden für Presspassungen verwendet.

Für das induktive Schrumpfen oder Aufschrumpfen von Metalle wird ein flacher oder spiralförmiger Induktor in das zu dehnende Metallteil eingeschoben. HF-Strom wird angewendet, bis das Werkstück die gewünschte Temperatur erreicht hat. Danach wird der Induktor schnell aus der Bohrung entfernt und der Schaft in das Bohrloch geführt. Das Ganze lässt man dann allmählich abkühlen. Während das erhitzte Werkstück sich zusammenzieht, entsteht Druck. Je nach Masse der auszudehnenden Teile wird manchmal ein pfannkuchenförmiger Induktor verwendet.

Metallteile: Metallgehäuse (Lager, Getriebe, etc.) mit minimalen Toleranzen bei der Öffnung; Einsatz für Gehäuse (auch hier sind minimale Toleranzen für den Außendurchmesser wichtig)

Ausrichtungsvorrichtung (optional)

Generator und Induktor: eine schnelle und genaue Erwärmung erzielt die besten Ergebnisse.

Gewähren Sie dem Metallgehäuse eine ausreichend lange Erwärmungszeit, um sicherzustellen, dass die gesamte Masse eine homogene Temperatur erreicht und sich ausgedehnt hat. Verwenden Sie eine Ausrichtungvorrichtung, um den Schaft glatt in das Gehäuse einzuführen.